Willkommen in der Schule an der Wakenitz

Wir laden Sie herzlich ein uns kennenzulernen und auf unserer Webseite viele interessante Dinge über uns zu erfahren.

Segeln auf der Wakenitz

In Zusammenarbeit mit dem Segelverein Wakenitz in der Schäferstraße und im Rahmen von “Eichholz aktiv” segeln Schüler ab Klassenstufe 3 jeden Mittwoch in unserer Segel-AG. Am 1. Mai konnten dank der Possehl-Stiftung unsere 5 neuen Optis feierlich getauft werden. Da unsere Gruppe mittlerweile auf bis zu 22  junge Segler angewachsen ist, konnten wir mit Hilfe der Friedrich-Bluhme und Else Jebsen-Stiftung ein weiteres Begleitboot mit einem Motor ausrüsten. Als Bonbon für unsere erfahreneren Segelschüler geht es in der ersten Woche der Sommerferien auf Abenteuertörn. 8 Tage werden wir mit zwei alten Segelkuttern durch die Flensburger Förde und die angrenzenden dänischen Gewässer segeln. Gekocht und geschlafen wird dabei an Deck. Wir alle können es kaum erwarten. Damit die Kosten für die Kinder tragbar sind, unterstützte uns die Michael-Haukohl-Stiftung großzügig. Auch einige Privatspender fanden sich.

Saisoneröffnung – Kleiner See

Das Fest am Kleinen See fand dieses Jahr bei traumhaftem Wetter statt. Nach aufwendigen Restaurierungen und Erneuerungen der Badeanstalt wurde nun die Saisoneröffnung bis in die späten Abendstunden gefeiert. Gemeinsam mit der KiJuKi und der Juze hatten wir ein Zelt mit attraktiven Angeboten. Neben dem Waffelverkauf und dem Schminken durften die Kinder ihre Geschicklichkeit beim Tennisball-Parcours unter Beweis stellen.

Schulverein sagt DANKE

Drei Jahre ist der Vorstand der Schule an der Wakenitz in der jetzigen Zusammensetzung tätig an unserer Schule. Zeit über das Erreichte nachzusinnen.
Wir haben festgestellt, dass wir insgesamt ca. 350.000,00 € an Spenden angenommen und weitergeleitet bzw. für die beantragten Projekte selbst ausgegeben haben. Beim Recherchieren wurde uns klar in welcher Vielfalt wir finanziell und tatkräftig unterstützt werden.
Nachdem wir im letzten September für die Schüler, Lehrer und Eltern ein großes Fest als Danke Schön organisiert hatten, hat der Schulverein diesmal allen Firmen und Organisationen danken wollen.
Eines dieser Projekte, welches wir umgesetzt haben, war die Renovierung unseres über 100 Jahre alten Steinway-Flügels. Die Einweihung dieses Instrumentes war eine passende Gelegenheit hierfür.
Wir haben alle eingeladen und viele sind gekommen. Es wurde ein sehr schönes, kurzweiliges Fest. Schüler der 3. und 4. Klassen haben einzelne Lieblingsstücke auf dem Flügel vorgetragen. Der Schulchor hat mit einem tollen Programm die Gäste unterhalten. Und der Chorverein Brandenbaum aus unserem Stadtteil hat ebenfalls ein paar Lieder aus seinem Repertoire vorgetragen.
Im Anschluss an den musikalischen Teil hat der Schulverein ein großes Buffet organisiert. Vielen Dank an die Eltern, die uns hierbei unterstützt haben.
Es wurde gegessen, getrunken und viel geredet. Mit anderen Worten: wir hatten alle viel Spaß.

Teilnahme am Projektauswahltreffen

Gruppenfoto des Projektauswahltreffens in Berlin

Auf dem diesjährigen Projekt-Auswahl-Treffen (PAT) zum Sozialen Tag, der Organisation Schüler-Helfen-Leben (SHL) waren wieder Schüler unserer Schule vertreten. Kerem (Schulsprecher), Jim (stellv. Schulsprecher) und Ruben (SV-Mitglied) hatten dieses Jahr das Glück in Berlin, ein wunderbares Wochenende zu erleben.
Sie berichten von einer  großartigen, erlebnisreichen und informativen Verantstaltung.
Es gab viel zu sehen und sie wurden zu Genüge über die politisch kritischen Fälle in den Balkanstaaten aber auch in Jordanien, Syrien aufgeklärt und vertraut gemacht welches Leid die Menschen dort spüren müssen.
Dies geschah in Form von vielen tollen Workshops und Seminaren. Es ist jedes Jahr ein Vergnügen beim PAT in Berlin dabei zu sein. Der Soziale Tag soll dieses Jahr am 14. Juli stattfinden.

Schulchor bei der Orientierungsschau Berufe

Einen großen Auftritt vor prominentem Publikum hatte unser Schulchor am 11. Mai. Bei der Orientierungsschau Berufe präsentierte der Chor  unter der Leitung von Frau Schulte drei Lieder. Sogar die Bildungsministerin Britta Ernst und die Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer waren begeistert.

Schulchor der Schule an der Wakenitz in einem Zelt

Unser Zirkus-Projekt

Im Rahmen unseres Zirkus-Projektes durften alle Grundschulklassen einmal echte Zirkusluft schnuppern. Am Vormittag wurde mit dem Zirkusteam kräftig geprobt.  Am Abend war dann die Vorstellung für alle Verwandten und Interessierten in einem richtigen Zirkuszelt. Es war beeindruckend, was unsere kleinen Artisten in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt haben. Eine beeindruckende Show, begeisterte Gesichter und insgesamt einfach ein ganz, ganz tolles Erlbnis. Einen herzlichen Dank an die Michael Haukohl-Stiftung, den Schulverein und das tolle Team des Zirkus Quaiser!

Kinder im Zirkus mit Schlange auf dem Arm

Dänisches Frühstück

Am 08. März 2016 traf sich der WPU Nordische Sprachen und Kulturen aus Jahrgang 7 um gemeinsam ein dänisches Frühstück zuzubereiten. Unter fachkundiger Anleitung von Frau Haber gab es leckerer Kransekage, Smorrebrod und Boller.

Die Zubereitung und die Verköstigung hat uns viel Freude bereitet.


Geschrieben von WPU Jahrgang 7 Nordische Sprachen und Kulturen

Camera Obscura – Projekt mit Ilan Wolf

Die Schüler der 10. Klassen nahmen an einem Projekt teil, das nicht so konventionell war wie andere Projekte. Dieses Projekt nennt sich „Camera Obscura“. Am Anfang hatten wir keine Idee, was das zu bedeuten hatte, doch nach drei Tagen intensiver Projektarbeit veränderte sich alles.

Ilan Wolff ist ein außergewöhnlicher Fotograf, da er mit einer altmodischen Kamera arbeitet. Man nennt sie Camera Obscura oder auf Deutsch: Lochkamera. In diesen 3 Tagen bastelten wir unsere erste Lochkamera aus einer ganz normalen  Dose.

Viele waren am Anfang verwirrt. Wie soll das alles funktionieren?

Doch nach einiger Zeit, in der wir bastelten und mit Chemikalien arbeiteten, entdecken wir eine ganz neue Art von Fotografie.

Das war aber nicht alles, was Ilan Wolf uns zu zeigen hatte.

CameraObscura6Er brachte uns Schülern die erste Methode der Fotografie bei.  Die sogenannte Photogramm Technik, die im Jahre 1800 angewendet wurde. Wir Schüler hatten viel Spaß und arbeiteten gut zusammen. Am vorletzten Tag nahmen einige von uns an einem großen Projekt teil: Wir fertigten ein 3 Meter großes Photogramm an. Mit Hilfe dieser alten Technik und verschiedenen Objekten, die wir für das Foto nutzten, kam etwas heraus, das alle stolz machte: ein 3 Meter langes Photogramm für unsere Schule.

Am letzten Tag brachte Ilan Wolf uns bei, wie man die Bilder kolorieren kann und so entwickelten wir künstlerischen Ideen.

Das Ergebnis: wir haben sehr viele Fotos und viele Photogramme erstellt. Wir hatten sehr viel Spaß und wir haben viel über die Geschichte der Fotografie erfahren und wir haben ein 3m langes Photogramm entwickelt. Das bisher größte „Foto“, das Schüler je gemacht haben.

Wir danken Ilan für die tolle Projektwoche und der Michael Haukohl Stiftung für die großzügige finanzielle Unterstützung.

Geschrieben von Jeremmy, Klasse 10 a

Das ist das neue Kooperationsprojekt!

In diesem Zeitungsartikel aus dem Wochenspiegel vom 16. Januar 2016 stellen wir unser neues Kooperationsprojekt zwischen uns und der Bäckerei Junge vor.
Zeitungsartikel des Wochenspiegels über das Kooperationsprojekt der Schule an der Wakenitz

Jugendliche lernen gesunde Lebensweise

Die Schule an der Wakenitz hat jetzt ein neues Programm gestartet.
„Endlich gibt es ein Gesundheitsprogramm an Lübecks Schulen“, freut sich Benedikt Kleine-Stricker. Der Leiter der Aktion „Du weißt, wo‘s lang geht“

startete nach eineinhalb Jahren Vorarbeit nun das neue Angebot der Schule an der Wakenitz.

„Es richtet sich an Schüler zwischen 14 und 18 Jahren der neunten Jahrgangsstufe“, erklärt Kleine-Stricker. „Die Jugendlichen sollen angeregt werden, gesunde Lebensweisen und positive Einstellungen zu ihrem Körper und allgemeines Wohlbefinden zu entwickeln.“ Dauerhaft krankmachenden Gewohnheiten soll vorgebeugt werden, um belastende Verhaltensweisen abzulegen. „Das Programm befasst sich mit einem ganzheitlichen Gesundheitsbegriff, wie ihn die Weltgesundheitsorganisation beschreibt. Es geht um das Wohlbefinden ganz allgemein.“

In Gesprächen innerhalb der Schulzeit befassen sich die Jugendlichen in sechs Einzel- und Gruppentreffen mit dem Thema. Dabei werden die Sechser-Teams entsprechend nach Jungen und Mädchen unterteilt.

„Es ist für viele leichter, sich innerhalb seines Geschlechts auszutauschen.“ Die Treffen böten den Schülern Gelegenheit, ihre Kompetenzen zu stärken und lösungsorientierte Strategien zu entwickeln.

Dabei wählen die jungen Leute für jede Gruppe eines der Themen wie Liebe, Freundschaft, Identität oder Zukunft. „Dabei geht es vor allem um Kommunikation und um den Austausch der verschiedenen Ansichten untereinander.“

Bei den Treffen sind beratende Begleiter dabei, die helfen, die gesteckten Ziele umzusetzen. „ Das sind schulexterne Experten des Kinder- und Jugendhilfeverbundes“, sagt Kleine-Stricker. Sie begleiten die Schüler während der dreimonatigen Programmdauer in den Gruppen- und Einzeltreffen. „Häufige Ziele der Schüler sind bessere Noten oder auch schulfremde Wünsche wie ein Rollerführerschein.“

Kleine-Stricker hofft, das Programm auch an anderen Lübecker Schulen durchführen zu können. „Es ist ein sehr wichtiges Thema, gerade bei Schülern dieses Alters. Darum möchten wir es gern als Träger in ganz Lübeck durchziehen.“

Finanziert wird das Programm zu 100 Prozent von Sponsoren wie der AOK Nordwest.

er (Quelle: http://www.ln-online.de/Lokales/Luebeck/St.-Gertrud/Jugendliche-lernen-gesunde-Lebensweise)

Logo - KJHV

Staffellauf 2015

Bei schönstem Wetter nahmen 6 Mannschaften der Schule an der Wakenitz am diesjährigen Staffeltag am Freitag, den 18.09.2015, teil. Unterstützt wurden sie von allen Klassen, die lautstark jubelten und zu einer tollen Stimmung auf dem Buni beitrugen.

Besonders erfolgreich waren sowohl die Jungen- und Mädchenstaffel der Grundschule.

Beide Staffeln erreichten den Endlauf und am Ende reichte es für Platz 7 bei der 8×50 m Staffel der Mädchen und Platz 5 bei der 8×50 m Staffel der Jungen.

Ein besonderer Dank geht an die Trainerin Christiane Moll.

Die Staffeln der Gemeinschaftsschule belegten folgende Plätze:

  • 8×50 m Staffel der Mädchen bis Jahrgang 7: 13. Platz
  • 8×50 m Staffel der Jungen bis Jahrgang 7: 10. Platz
  • 8×100 m Staffel der Mädchen bis Jahrgang 10: 16. Platz
  • 8×100 m Staffel der Jungen bis Jahrgang 10: 15. Platz

Herzlichen Glückwunsch an alle Staffeln und ein großer Dank für das engagierte Training!

Infos zum Schulbeginn 2015/16

Schuljahresstart am 31.08. zur 2. Stunde: 9:55 h

Das Kollegium , die Schulleitung, Mitarbeiter, Schüler und Eltern begrüßen recht herzlich den neuen stellvertretenden Schulleiter unserer Schule:

Herrn M.Nesemann!

Wir freuen uns über die neue Unterstützung der erweiterten Schulleitung und wünschen viel Freude bei der Arbeit für unsere Schule!!!

Am 1. Tag Unterricht bis 13:00 Uhr

Der WPU Unterricht startet sofort in der 1. Woche

Einschulung Klasse 1

01.09.2015 um 10:00 h, Turnhalle Dieselstraße

Einschulungsgottesdienst Christophorus Kirche,
Schäferstraße, Beginn 9:00h

Einschulung Klasse 5

02.09. um 10:00 h Turnhalle Dieselstraße

08.08. Schulfotograf im Standort Dieselstraße

09.09. Schulfotograf Standort Am Ährenfeld

25.09. Schulfest unter Regie des Schulvereins der Schule an der Wakenitz

21.09.- 25.09 Projekt „ Zu Fuß zur Schule“ für Klassen 1- 5

TraumjobTour-HanseBelt

IMG-20150707-WA0000Wir die Klasse 9b haben am Mittwoch, den 10.06.2015 an einer Traumjobtour der Organisation HanseBelt teilgenommen. Wir durften zwei Lübecker Firmen besichtigen.
Zuerst waren wir bei der Bockholdt KG in der Gutenbergstraße. Wir wurden freundlich empfangen und die Geschäftsführung hat sich uns vorgestellt. Die Azubis erzählten wichtige Fakten über die Firma Währenddessen wurden wir in 3 Gruppen eingeteilt. Diese Gruppen haben zur unterschiedlicher Zeit Einblicke in dieselben Berufe bekommen.
Darunter befanden sich die Berufe: Schädlingsbekämpfer, Kauffrau für Büromanagement und Reinigungskräfte. Wir haben erfahren, dass man sogar eine Kletterausbildung machen und kann und zum Teil sehr große Maschinen bedienen muss.
Nachdem wir von dem Team freundlich und reichlich mit Geschenken verabschiedet wurden, waren wir anschließend in dem Restaurant Gutenberger, das gleich neben an war, essen.
Danach wurden wir mit einem Bus zu Brüggen gefahren wurden, betraten wir das Gebäude und das Brüggen-Team hat deren Firma präsentiert. Wir wurden in 4 Gruppen eingeteilt. Wir besichtigten verschiedene Bereiche wie die Produktion, Verwaltung und die Produktentwicklung. Wir haben gesehen, wie Müsli produziert wird, unsere eigenen Kreationen entwickelt und die entsprechende Verpackung entworfen.
Nachdem wir unseren Aufenthalt in Brüggen vollendeten durften wir nach Hause. Obwohl der Tag sehr anstrengend war, hat es uns sehr viel Spaß gemacht und er war sehr informationsreich.

Bundesjugendspiele 2015

Bundesjugendspiele LogoAm Donnerstag, 02.07.2015 fanden unsere Bundesjugendspiele bei bestem Wetter auf dem Sportplatz Am Ährenfeld statt.
Alle Klassen beteiligten sich in den 3 Leichtathletikdisziplinen Laufen, Springen und Werfen.
Der bestellte Eiswagen sorgte ab 10 Uhr für die nötige Erfrischung.
Besonders sportliche Leistungen erzielten Ella Socha aus der 3b. Sie war das stärkste Mädchen aus der Grundschule.
Philip Schliewe aus der 4a erkämpfte sich die meisten Punkte als Junge in der Grundschule.
In der Sekundarstufe freute sich Pamela Oblak aus der 6c über ihre Ehrenurkunde mit den meisten Punkten aller Mädchen aus der Sekundarstufe.
Ali Mazrek aus der 9c wurde als zweitbester der Schule insbesondere für seinen herausragenden Weitsprung von 5,45m geehrt.
Kerem Musaoglu aus der 9b erhielt als Schulbester ebenfalls eine Ehrenurkunde!

Herzlichen Glückwunsch!

Business English

11 Schülerinnen und Schüler des 9.Jahrgangs unserer Schule haben an dem Kurs Business English teilgenommen. Freiwillig haben sie sich im Nachmittagsunterricht von Monique Wengler in diesem Fachgebiet coachen lassen … und mit Erfolg! Die Telc Zertifikate wurde am 05.05. durch Frau Schmittinger von der VHS Lübeck überreicht. Auf dem Foto sind leider nicht alle Teilnehmer anwesend, weil einige an diesem Tag im Langzeitpraktikum waren! Gratulation an alle!
Inzwischen findet bereits ein neuer Nachfolgekurs mit 12 Teilnehmern statt. Allen Beteiligten viel Spass und … good luck, power and stamina (Ausdauer).Schülergruppe für English